Verschiedene Zahlungsmethoden für Online Casinos im Profil

Verschiedene Zahlungsmethoden für Online Casinos im Profil

Ob Kreditkarte, Banküberweisung oder E-Wallet – es gibt zahlreiche Methoden, Geld im Online Casino einzuzahlen oder im Gewinnfall auszahlen zu lassen!

Zahlungsmethoden im Online Casino

Die Klassiker: Banküberweisung und Kreditkarte

Zu den beliebtesten Zahlungsmethoden hierzulande gehören die Banküberweisung sowie die Bezahlung mit einer MasterCard bzw. VISA als gängige Kreditkarte. Da nahezu jeder Bundesbürger über ein Girokonto oder eine Kreditkarte verfügt, sind diese Zahlungsmittel sofort verfügbar und ohne Umstände einzusetzen. Bei der klassischen Überweisung sollten wenige Werktage Bearbeitungszeit berücksichtigt werden, diese Form des Geldtransfers geht manchen Spielern deshalb nicht schnell genug. Dank höchster Sicherheitsstandards in seriösen Online Casinos stellt die Bezahlung mittels Kreditkarte heutzutage kein Risiko mehr dar.

Giropay und Sofortüberweisung.de als Alternativen

Mit der Sofortüberweisung bzw. dem Dienstleister Giropay wird es möglich, mit einem Girokonto wie beim Online Banking Geld zu überweisen und dieses sofort auf dem Spielkonto verfügbar zu haben. In diesem Fall werden die Zugangsdaten zum eigenen Bankkonto über einen Dritten zugestellt, was von manchen Online Casinos als potenzielle Sicherheitsgefahr angesehen wird. Nicht jedes Casino bietet deshalb diese Bezahlvarianten an, obwohl sie gerade in Deutschland bei unzähligen Onlineshops etabliert sind und unter höchsten Sicherheitsstandards erfolgen. Die Methode ist die richtige Wahl für alle, die alleine über ein Girokonto verfügen und beim Geldtransfer nicht warten möchten.

PayPal, Skrill und weitere E-Wallets

Elektronische Konten, die eine direkte Überweisung über das Internet ermöglichen, sind hierzulande ebenfalls sehr beliebt. In erster Linie ist PayPal als E-Wallet zu nennen, die von Millionen Bundesbürgern genutzt wird und neben Online Casinos auch in Tausenden weiterer Shops zum Einsatz kommen kann. International etablierter sind Skrill sowie Neteller, die genauso von deutschen Spielern genutzt werden können und in ähnlicher Weise wie PayPal funktionieren. Die Überweisung eines E-Kontos bei diesen Dienstleistern ist in wenigen Minuten möglich und sorgt für einen einfachen Geldtransfer, der beispielsweise bei PayPal über eine Mailadresse anstelle komplizierter Kontonummern abläuft.

Paysafecard und andere Prepaid-Dienste

Wer gar kein Risiko beim Bezahlen im Internet eingehen möchte und keine Konten- oder Kreditkartendaten übermitteln möchte, entscheidet sich für ein Prepaid-Zahlungsmittel. Hier ist die Paysafecard das mit Abstand beliebteste Zahlungsmittel in Deutschland. Ukash ist eine weitere Alternative. Eine solche Karte lässt sich an vielen Tankstellen, Supermärkten & Co. in einer Staffelung von zehn bis zu 100 Euro erwerben. Über den Code der Karte lässt sich ihr Guthaben ganz oder teilweise auf das Spielkonto im Online Casino übermitteln. Ein praktisches schnelles Zahlungsmittel, das ganz ohne sensible Daten rund um sonstige Bezahlmethoden des Glücksspielers auskommt. Hierneben gibt es in Deutschland und Europa weitere Prepaid-Dienste, die jedoch bei weitem nicht so beliebt wie die Paysafecard sind.